Startseite

Drei Filmideen

Hinterlasse einen Kommentar

01. Goban und Caseal
Für mich völlig untypisch, ist meine erste Idee eine Liebesgeschichte in einer Fantasywelt.
„…lasst mich nun erzählen von Goban und Caseal, der Finsternis und dem Licht und einer ewigen Liebe…“

Goban, der schwarze Ritter, tötet alles und jeden im Auftrage des Fürsten der Finsternis, einem Dämon.
Eines Tages trifft der auf eine besondere Frau namens Caseal. Irgendetwas an ihr hält ihn ab, sie zu töten. Sie schafft es, sein dunkles Herz dem Licht zuzuführen. Daraufhin lässt der Fürst Caseal brutal töten.
Goban schwört dem Fürsten der Finsternis blutige Rache und verspricht der toten Caseal, durch alle Zeitalter nach ihr zu suchen.
Jahrhunderte später trifft er auf eine Frau, die seiner Caseal aufs Haar gleicht. Sie wurde wiedergeboren und das bleibt auch dem Fürsten nicht verborgen. Und so steht Goban ein zweites Mal vor der Frage, kann er Caseal beschützen…

02. Freiheit und Tod
Ja, es hat den Geruch vom Herr der Ringe 😉

Als der Erzengel Skyllus, am Anbeginn der Zeit, mit dem Speer Luzifers aus dem Himmel flieht, werden die besten Seraphim hinter ihm her geschickt, um ihn zu töten und den Speer zurückzubringen. Einer Seraphim namens Lavina gelingt es schließlich, den abtrünnigen Erzengel zu töten. Doch verletzte der Speer sie und so verlor die Seraphim ihr Wesen und verwandelte sich in einen Menschen. Dadurch konnte sie den Speer nicht mehr in Sicherheit bringen und er versank mit Skyllus in der Erde.
Jahrtausende später wird der Engel ohne Flügel wiederbelebt. Er will sich die Länder Tagoriens untertan machen. Er lässt eine Totenarmee auferstehen, sammelt Verbündete und ist bereit die Welt zu erobern.
Die Menschen, Elben und Zwerge sammeln ihre Krieger und rufen nach Hilfe in den Nachbarländern. Von überall her machen sich Truppen auf den Weg nach Tagorien für die große Schlacht.
Auch der Himmel hat die Wiederbelebung bemerkt und sendet zwei Seraphim in Menschengestalt aus, um die Nachfahrin Lavinas zu finden. Ihre Kräfte sollen reaktiviert werden, damit sie Skyllus ein weiteres Mal töten kann und den Speer wiederzugewinnen.

03. Love, Death and Screams
Ich greife einmal die Idee auf, eine Art Hommage an die Anthologieserie „Love, Death & Robots“ mit Minidrehbüchern für eine eigene Staffel zu kreieren.

A. Glück
B. Killer
C. Nichts
D. Himmelfeuer
E: Des Tages Licht
F: Der Lastwagen
G: Das Ritual
H: Nachtschatten

© 2005/20011/2015/2019 T.R. aka Wortman

Ohrange – L[i]eben

Hinterlasse einen Kommentar

Nach der CD „[Er]leben“ ist auch die zweite CD der Regensburger Gruppe Ohrange auf dem Markt. Sie trägt den Titel „L[i]eben“. Dieses Mal sind auch ein paar rockige Töne angeschlagen worden.
Das Album besticht wieder einmal mit tiefgreifenden Texten. Der Kauf hat sich definitiv gelohnt!

Die 10 Songs sind rundum gelungen. Da kann man nicht meckern.
Meine Anspieltipps wären hier

01. L[i]eben
02, Wenn D’Sunn untergeht
03. Kryptonit
04. Denk an mi

Da wir die Jungs schon mehrfach „live and unplugged“ erlebt haben, konnte ich mir bei der Bestellung einen kleinen Wunsch nicht verkneifen 🙂

Autogramm und Widmung

Ohrange mit ihrer Webseite
Ohrange auf Youtube
Ohrange bei Instagram

Ohne Titel 3

5 Kommentare

Du wiegst dich hin und her
Im Takt der Melodie
Bewegst dich vorwärts
Fühlst den kommenden Sturz
Hast wieder vergessen
Das du an der Kette hängst
Das ist kein böser Traum
Du hörst mich lachen
Und bekommst einen Bonbon.
Gute Vorstellungen
Werden belohnt.

© 2016 by T.R. aka Wortman

Das Ergebnis von Carolines 365-Tage-Projekt.

Ohne Titel 2

9 Kommentare

Zahlen auf Papier
Träume in großem Glanz
Steuern die Gedanken
Wie Tropfen an der Scheibe
Zum Gold des Lebens.

© 2016 by T.R. aka Wortman

Das kleine Gedicht kam mir bei diesem 365 – Tage – Projekt in den Sinn.

Older Entries